Inngauer Skisprung Nachwuchs dominiert

WSV´ler springen gut

15.02.2010 - Der nordische Nachwuchs des Skiverbandes Inngau, vor allem aus dem Lager des WSV Oberaudorf sowie des WSV Kiefersfelden, geben beim Eon-Bayern-Schülercup den Ton an. Die Siegesserie riss auch nicht in Oberstdorf ab. Drei Klassensiege sowie drei Podestplätze konnten die Inngauer auf Schanze und in der nordischen Kombination erringen.

Überlegen war der Sprungsieg von Tobias Rau, WSV Oberaudorf, in der Schülerklasse S9 auf der 19-Meter-Schanze. Seine Bestmarken über 15 und 14 Meter brachten ihm die Gesamtnote 181,9. Gleich zwei Oberaudorfer standen in der Schülerklasse S10 auf dem Siegerpodest. Josef Ritzer landete bei 18,5 und 18 Metern, seine Siegernote war 213,4. Luis Lehnert, ebenfalls WSV Oberaudorf, sprang mit 19 und 18,5 Metern, weiter, erhielt aber die schlechteren Haltungsnoten und kam somit mit 210,8 "nur" auf Platz zwei. Erneut triumphierte Constantin Schmid, WSV Oberaudorf, in der Schülerklasse S11. Er siegte mit 18,5 und 18 Metern sowie der Gesamtnote 215,4. Rang drei sicherte sich Niclas Heumann, ebenfalls WSV Oberaudorf, mit Sprüngen über 17 und 17,5 Metern sowie der Note 208,6.

 

Der WSV-DJK Rastbüchl stellte mit Simon Gillhofer den Sieger bei den Schülern S12 auf der 30-Meter-Schanze. Christoph März, WSV Oberaudorf, kam auf Platz 15. Eine Top-Platzierung ersprang sich Lorenz Lange, WSV Kiefersfelden, bei den Schülern S13. Auf der 56-Meter-Schanze setzte er bei 54 und 55 Meter auf, was ihm die Gesamtnote 178,8 und Rang vier einbrachte. Nach dem ersten Sprung führte Benedict Hager, WSV Kiefersfelden, die Konkurrenz der Klasse S14/15 noch an. Doch nach einem Satz über 58 Meter sprang er im zweiten Wertungsdurchgang nur 56 Meter und erhielt gegenüber Klassensieger Johannes Müller vom SC Oberstdorf, schlechtere Haltungsnoten. So unterlag er mit 192,8 und einer Differenz von einem Punkt. Rang elf belegte Jakob Lange, ebenfalls WSV Kiefersfelden. 

 

Herausragend waren die Inngauer auch beim Langlauf zur nordischen Kombination. Mit über einer Minute Vorsprung nach 1,25 Kilmetern lief Tobias Rau ins Ziel der S9-Konkurrenz. Seinen zweiten Rang nach dem Springen konnte Luis Lehnert auch über 2,5 Kilometer verteidigen. S10-Sprunglaufsieger Josef Ritzer fiel auf Platz vier zurück. Einen Start-Ziel-Sieg errang bei den Schülern S11 über 2,5 Kilometer Constantin Schmid. Mit 6,7 Sekunden Vorsprung rettete er sich vor Aaron Uhrmann, WSV-DJK Rastbüchl, ins Ziel. Knapp dahinter auf Rang drei landete Niclas Heumann. Bei den Schülern S12 konnte Christoph März seinen elften Platz nach dem Springen auch in der Loipe behaupten. Fünf Kilometer betrug die Laufstrecke bei den Schülern S14/15: Jakob Lange, WSV Kiefersfelden, nach dem Springen noch auf Rang sechs gelegen, lief Bestzeit - doch Paul Hanf, WSV Warmensteinach, konnte noch den Vorsprung von 1,3 Sekunden ins Ziel retten. Der Sprunglaufsieger der Nordisch-Kombinierer, Benedict Hager, WSV Kiefersfelden, fiel auf Rang vier zurück.

Quelle: Alfons Lotter (OVB)

Aktualisierung: 21.11.2010 - 12:52 / Redakteur: Wolfgang Schmidt
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen